Förderung

Aufgabe der Stiftung ist es, Vorhaben zum Schutz der Umwelt unter besonderer Berücksichtigung der mittelständischen Wirtschaft zu fördern. Wie Sie eine Förderung erreichen können, erfahren Sie hier.

Die detaillierten Kriterien für eine Förderung sind in den Förderleitlinienbeschrieben. Das Vorgehen zur Antragstellung ist folgendermaßen:

1.) Projektskizze einreichen!

Es besteht die Möglichkeit, vor einer Antragstellung eine Kurzbeschreibung des Projektes bei der Geschäftsstelle der Stiftung einzureichen.

Anschrift:Deutsche Bundesstiftung Umwelt
An der Bornau 249090 Osnabrück

Bei grundsätzlicher Übereinstimmung des Projektes mit dem Förderzweck der Stiftung, fordert die DBU Sie auf, einen konkreten Antrag einzureichen.

Die Projektskizze sollte enthalten:

  • den Bewilligungsempfänger,
  • Gegenstand und Zielsetzung des Projektes,
  • den Stand des Wissens/der Technik,
  • die voraussichtlichen Kosten des Projektes,
  • den Finanzierungsplan,
  • Art und Umfang der Durchführung,
  • Beginn und Dauer des Projektes,
  • die Weiterführung des Projektes.
2.) Antragstellung

Anträge auf Förderung sind an die Geschäftsstelle der Deutschen Bundesstiftung Umwelt zu richten.

Die Stiftung kann sich zur Beurteilung der Projektanträge auch externer Gutachter bedienen. Die Gutachter werden zur vertraulichen Behandlung der Projektanträge verpflichtet.

Antragsteller, die bestimmte Gutachter nicht eingeschaltet sehen möchten, teilen dies der Geschäftsstelle der Stiftung mit.

3.) Weiteres

Zur DBU Projektförderung

  • Vorbemerkungen
  • Präambel
  • Verfahrensbestimmungen
  • Hinweise zur Antragstellung

Infos zur DBU

  • Gesetz – Das Gesetz des Bundestages zur Einrichtung und den Aufgaben der DBU!
  • Stiftungsurkunde und Satzung – Angaben bezüglich Name, Rechtform, Sitz usw. der DBU
  • Jahresbericht – Allgemeine Infos zur DBU & Informationen zur Fördertätigkeit
Förderleitlinien des Stipendienprogramms

Ergänzend zur Projektförderung unterhält die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ein Stipendienprogramm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Weitere Informationen erhalten Sie in dem Bereich “Stipendienprogramm”auf unserer Website.